FW Ingolstadt im Dachstuhl des Münsters (21.9.2010)

Münsterpfarrer Bernhard Oswald (1. v. li.) freut sich über das Interesse von Stadtrat Johann Stachel (1. v. re.), Ortsvorsitzendem Markus Reichhart (2. v. re.) und den Ingolstädter FREIEN WÄHLERN, die von Architekt Sep Ostermann (2. v. li.) durch den Dachstuhl geführt wurden.
Fast vierzig FREIE WÄHLER bestaunen die Dachstuhlkonstruktion des Ingolstädter Münsters. Architekt Sep Ostermann (hinten 2. v. re.) führt die Gruppe durch die Kirche von Münsterpfarrer Bernhard Oswald (hinten 1. v. re.).

Münsterpfarrer Bernhard Oswald öffnete am Dienstagabend die Pforten seiner Kirche und eröffnete damit den FREIEN WÄHLERN Ingolstadt einen seltenen Einblick in den Dachstuhl des Ingolstädter Münsters. Architekt Sep Ostermann führte die knapp vierzig interessierten Schanzer in fast sechzig Metern Höhe durch sechs Ebenen meisterlicher Zimmermannsarbeit des 15. Jahrhunderts über dem Mittelschiff. Auch die Stadträte Johann Stachel, Veronika Peters und FW-Ortsvorsitzender Markus Reichhart zeigten sich begeistert von der Baukunst vergangener Jahrhunderte. Reichhart bedankte sich nach der Führung bei Herrn Münsterpfarrer Oswald und Herrn Architekten Ostermann, und betonte: "Es ist sehr wichtig, dass wir unsere Kulturgüter kennen, um sie auch schätzen und lieben zu können."